Übergewicht in Deutschland und seine Konsequenzen: So dick war Deutschland noch nie

Die Zahl der Übergewichtigen nimmt in Deutschland beängstigende Ausmaße an. 59 % der Männer und 37 % der Frauen sind übergewichtig. In der Altersklasse der Berufstätigen ist das Dicksein heutzutage so weit verbreitet, dass es keine Ausnahme mehr darstellt, sondern der Normalzustand ist. Männer sind besonders häufig zu dick: Am Ende ihres Berufslebens sind 74,2 % übergewichtig. Bei den Frauen im gleichen Alter sind es 56,3 %.

Pfunde kommen bei den Männern früher

Laut Daten des Mikrozensus nehmen Männer mit dem Alter deutlich stärker an Gewicht zu als Frauen. Zwischen 18 und 40 Jahren sind dies im Durchschnitt knapp 11 kg. Der normalgewichtige Mann ist bereits ab einem Alter von 30 bis 35 Jahren in der Minderheit. Männer sind in allen Altersgruppen häufiger übergewichtig als Frauen. Bei Frauen vollzieht sich die Gewichtszunahme weniger stark: Erst ab 55 Jahren dominieren die Übergewichtigen.

Übergewicht bzw. Adipositas werden mit dem Body Mass Index (BMI) klassifiziert. Übergewicht dient als Überbegriff und bezeichnet Personen mit einem BMI ≥ 25, mit einem BMI ≥ 30 sind sie adipös.

Dicke werden immer dicker

Besorgniserregend ist der Anstieg von Adipositas. Von 1999 bis 2013 nahm der Anteil adipöser Männer um 40 % und der adipöser Frauen um 24,2 % zu. Übergewicht stieg im gleichen Zeitraum bei den Männern um 8,3 % und bei den Frauen um 4,5 % an.

Adipositas bei den Senioren

Auch immer mehr Ältere sind extrem dick. Insbesondere bei den über 65-Jährigen hat die Anzahl der Personen mit sehr ausgeprägter Adipositas (BMI ≥ 40) in der Zeit von 1999 bis 2013 bei den Männern um 300 % und bei den Frauen um 175 % zugenommen.

 

Kinder und Jugendliche

In Deutschland ist inzwischen jeder dritte Jugendliche und jedes fünfte Kind übergewichtig. Das sind mehr als dreieinhalb Millionen Jungen und Mädchen unter 18. Acht Prozent der 10- bis 14-Jährigen und vier Prozent der Fünf- bis Siebenjährigen sind sogar adipös, also krankhaft übergewichtig.

(Quelle: Presseinformation: Presse, DGE aktuell, 2017 03/2017 vom 01.02.2017)

 

Die Konsequenzen dieser negativen Entwicklung liegen auf der Hand:

Aktuell gibt es über 7 Mio Diabetiker in Deutschland, Tendenz steigend. Dies bedeutet eine Steigerung um 38 % seit 1998. Jedes Jahr kommen etwa 500.000 Neuerkrankungen hinzu, was einem Wert von 1500 pro Tag! entspricht. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher liegen, denn viele Menschen wissen noch gar nichts von Ihrer Erkrankung. Außerdem steigt die Rate der an Krebs erkrankten Menschen täglich. Bluthochdruck und Co. bieten beste Voraussetzungen für Herzinfarkt und Schlaganfall, Schlafstörungen und Atembeschwerden sind auf dem Vormarsch.

Demzufolge steigt die Krankheitsrate und die Produktivität wird auf immer weniger Schultern verteilt, was auch zu psychosomatischen Erkrankungen führen kann.

 

Aus meiner Sicht stellt nicht das überzuckerte, nährstoffarme und ungesunde Angebot im Supermarkt die Wurzel des Übels dar, sondern es wird schlichtweg verpasst, die Menschheit über die eigentliche Funktionalität Ihres Körpers aufzuklären. Käme jeder Mensch an diese so wertvollen Informationen, würde die Quote der übergewichtigen Menschen stark zurück gehen.

 

BE EASY möchte mit einer einfachen, plausiblen Aufklärung und leckeren Umsetzung dazu beitragen, Menschen mit Genuss schlanker und leistungsfähiger zu machen und dieser Entwicklung entgegen zu wirken.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*